RV Rhenania Germersheim

Rudern ist Freiheit in der Natur

RV Rhenania Germersheim
RV Rhenania Germersheim

Unser Rhenanenlied

Eng verbunden mit der Tradition unseres Rudervereins ist unser Rhenenlied – verfasst durch unseren ehrwürdigen Ruderkameraden Josef Seelinger.

Das Rhenanenlied

(Josef Seelinger)

Strophe 1

Wohlauf ! Die Luft geht frisch und rein,
wir wolln den Rhein befahren;
In Busch und Hecken pfeifen drein
Die Finken und die Staren;
Die Apfelbäume prangen weiß,
In Knospen steht der Flieder;
Zu Wasser lasst und fahren heut,
Hurra, Rhenania Brüder !
Falleri, Fallera, Falleri, Fallera
Hurra, Rhenania Brüder !

Strophe 2

Wenn um den Bug die Welle schäumt
Und Schlag auf Schlag sich reihet;
Wer ist da, der nicht unserm Sport
Mit Leib und Seel sich weihet ?
Den Körper hält in Zucht der Geist
Und schafft ihm froh Entfalten:
Gesunder Leib, gesunder Geist,
So wollen stets wir´s halten !
Falleri, Fallera, Falleri, Fallera
So wollen stets wir´s halten !

Strophe 3

Wir tragen all das gleiche Kleid,
Sind stolz auf unsere Flagge;
Wie liegt das Pfälzer Land so weit
Vor uns am heut´gen Tage !
Du lieber, heiliger, deutscher Rhein,
Dir wolln wir uns vermählen:
Es klingt in deinem Wellenschlag
Der Gleichklang unserer Seelen !
Falleri, Fallera, Falleri, Fallera
Der Gleichklang unserer Seelen !

2017 - RVR Germersheim